Mit diesen Tipps klappt der Umzug ins Ausland

Jährlich wagen viele Schweizer den Umzug ins Ausland und verwirklichen sich damit einen langersehnten Traum. Die Gründe für das Auswandern können dabei vielfältig sein: eine neue berufliche Herausforderung, die Liebe, die Familie und vieles mehr.

Um den internationalen Umzug ohne jegliche Schwierigkeiten zu meistern, wird eine umfangreiche Planung, ordentliche Organisation, etwas Bürokratie und ein professionelles Umzugsunternehmen benötigt.

Dokumente für den Umzug ins Ausland

Vor dem Umzug sollte sichergestellt werden, dass alle nötigen Papiere vorhanden sind, um Probleme bei der Ab- oder Anreise zu vermeiden.

Folgende Dokumente sollten vor dem Umzug überprüft werden:

  • Reisepass / Personalausweis: Ist er noch lange gültig? Ab einer Gültigkeitsdauer von drei Monaten, wird es kritisch. In diesem Fall ist der Gang zum Amt für die Verlängerung empfohlen.
  • Visum: Haben Sie bereits die Aufenthaltsgenehmigung beantragt? Für EU-Länder ist sie obligatorisch. In den restlichen Ländern kann die Visum-Regelung anders ausfallen. Vergessen Sie auch nicht die Voraussetzung für die Arbeitserlaubnis.
  • Internationaler Führerschein: Beantragen Sie den internationalen Führerschein, um im Ausland keinerlei Schwierigkeiten zu bekommen
  • Geburts- und Heiratsurkunde: Lassen Sie Ihre Dokumente in die Landessprache ihres Ziellandes übersetzen und beglaubigen.
  • Internationaler Studentenausweis: Ist der Grund für den Auslandsgrund das Studium, können Studenten mit einem internationalen Studentenausweis von vielen Vergünstigungen profitieren.
  • Zeugnisse: Sowohl für den Beruf als auch für das Studium ist ein übersetztes Zeugnis in Englisch von Vorteil
  • Rezept für Medikamente: Nehmen Sie regelmässig Medikamente? Dann sollten Sie daran denken, das Rezept in die Landessprache übersetzen zu lassen. So erhalten Sie in der neuen Heimat Ihre Medikamente weiterhin ohne Probleme.

Nicht ohne Auslandskrankenversicherung abreisen

Ein Versicherungsschutz sollte auch im Ausland bestehen, um hohe Kosten bei einem möglichen Krankheitsfall zu vermeiden. Ihre Krankenversicherung kann Ihnen diesbezüglich weiterhelfen und Sie über einen umfassenden Versicherungsschutz aufklären.

Auslandsumzug und der Zoll

Mittlerweile ist der Umzug innerhalb der EU relativ einfach geworden. Was benötigt wird, ist meist eine Liste der Gegenstände, die ausgeführt werden. Zum Beispiel geben Sie an wie viele Umzugskartons und welche Geräte transportiert werden. Vor dem internationalen Umzug, müssen die Zollformalitäten des jeweiligen Landes berücksichtigt und anhand der Informationen alle nötigen Papiere vorbereitet werden.

Abmeldung des Wohnsitzes

Bevor es "Goodbye Switzerland!" heisst, müssen Sie sich von Ihrem Wohnsitz abmelden und die Abmeldebestätigung, die Sie von Ihrer Gemeinde erhalten, als Zollformalität mitnehmen. Prüfen Sie, ob Sie alle Abonnements gekündigt haben und ganz wichtig: Vergessen Sie nicht die AHV. Vor dem Umzug, sollten Sie sich um Ihre AHV kümmern. Weiterführende Informationen finden Sie auf: www.ahv-iv.ch.

International umziehen mit einem Umzugsunternehmen

Der Umzug mit einer Umzugsfirma lohnt sich immer. FLEIG AG hat sich auch auf Auslandsumzüge spezialisiert und bietet eine persönliche Betreuung vor, während und nach dem Umzug. Das bedeutet für Sie, dass Sie an Ihrer Seite die richtigen Helfer haben und der Traum vom Leben im Ausland schon bald wahr werden kann.